Geschichte

Der erste Schritt

  • Der erste Schritt

    Die Anfänge des Unternehmens Kölln liegen im ausgehenden 18. Jahrhundert. Hans Hinrich Kölln erwarb 1795 eine kleine, pferdegetriebene Grützmühle, die er tatkräftig ausbaute. So versorgte er von Elmshorn nach Grönland auslaufende Seefahrer mit Schiffszwieback.

    Der erste Schritt
    Der erste Schritt
  • Die Gründung

    Das Geschäft wurde nach dem Tod von Hans Hinrich Kölln von seiner Frau weitergeführt, bis sein Sohn Peter alt genug war, um im Jahre 1820 das heutige Industrie-Unternehmen zu gründen. Aus bescheidenen Anfängen legte er mit Fleiß und kaufmännischem Geschick den Grundstein für die folgende Generation.

    Die Gründung
    Die Gründung
  • Dem Fortschritt verpflichtet

    Als Anfang des 19. Jahrhunderts die Industrialisierung Deutschland erreichte, erkannte man schnell die Chancen dieses technischen Fortschritts und ersetzte die alte Rossmühle durch eine Dampfmaschine.

    Dem Fortschritt verpflichtet
    Dem Fortschritt verpflichtet
  • Hafer – was sonst!

    Neben dem Getreidegroßhandel, der lange Zeit der wirtschaftliche Schwerpunkt des Unternehmens war, entwickelte sich Kölln in den folgenden Jahren zu einem bedeutenden Haferverarbeiter. Bis heute investiert das Unternehmen kontinuierlich in die Modernisierung seiner Produktion, um das Beste aus dem Hafer herauszuholen.

    Hafer – was sonst!
    Hafer – was sonst!
  • Hellblau – dunkelblauer Beginn

    In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts brachte das Unternehmen erstmalig Haferflocken in kleinen Haushaltspackungen auf den Markt. Mit den 1938 als Warenzeichen eingetragenen "Blütenzarten Köllnflocken" in der hellblau-dunkelblauen Packung schuf Peter Kölln eine der bekanntesten deutschen Markenikonen und das Flaggschiff des Unternehmens. Nicht zuletzt die bunten Sammelbilder trugen dazu bei, dass die Köllnflocken schnell bekannt und beliebt wurden.

    Hellblau – dunkelblauer Beginn
    Hellblau – dunkelblauer Beginn
  • Köllnflocken, Müsli & Co.

    Kein Getreide ist wertvoller als der Hafer! Daher ist das Unternehmen immer auf der Suche nach neuen Produktideen, um den Hafer bestmöglich zur Geltung zu bringen. So gibt es heute neben den Blütenzarten Köllnflocken, leckeren Müslis und traditionellen Cerealien auch Haferspezialitäten wie Schmelzflocken®, Kölln Haferkleie Flocken und Kölln Instant Flocken. Mit dem Haferdrink Smelk® sind die Köllnflocken sogar trinkbar!

    Köllnflocken, Müsli & Co.
    Köllnflocken, Müsli & Co.
  • Die Markenfamilie heute

    Gleich sechs bekannte Marken erwarb das Unternehmen im Jahr 2004: Livio®, Biskin®, Palmin® und Becht’s® sowie Pomps® Kindergrieß und Edelweiss® Milchzucker. Seitdem gehören sie zur Produktfamilie und sind Beleg der Kölln-Kompetenz in Sachen Ernährung. Diese Diversifizierungsstrategie wurde 2014 mit dem Kauf der Marke Mazola® fortgesetzt.

    Die Markenfamilie heute
    Die Markenfamilie heute
  • Das Unternehmen heute

    Bis heute ist das Unternehmen in Familienbesitz und seinen Werten verpflichtet. Innovation, Qualität, Vielfalt und Verantwortung bilden unverändert die Grundlage, um auch zukünftig den Geschmack unserer Verbraucherinnen und Verbraucher zu treffen und unternehmerisch erfolgreich zu sein.

    Das Unternehmen heute
    Das Unternehmen heute